Brief des Präsidenten 4/19 – Advent 2019 Wehr- und sicherheitspolitisches Bulletin Nr. 18/12/19

Dezember 2019, 1. Adventsonntag. Ich habe bis zum spätestens möglichen Zeitpunkt gewartet, um meinen Brief zu schreiben. Ich wollte auf letzte Entwicklungen eingehen können. Und tatsächlich hatte es die letzte Novemberwoche in sich. Vor einer Woche wurde ich bei der Delegiertenversammlung gemeinsam mit dem Präsidium-Team mit großem Vertrauen ausgestattet und einstimmig für die nächsten vier … Weiterlesen …

Der Wächter 4/19 – Blödheit oder zerstörerische Absicht? Wehr- und sicherheitspolitisches Bulletin Nr. 17/12/19

Immer wieder taucht die unsinnige Forderung auf, den für das Bundesheer notwendigen Spielraum für Investitionen durch Personalabbau zu erwirtschaften. Selbst ernannte Experten und in Streitkräfteplanung und Haushaltsrecht völlig Unkundige werfen mit Worthülsen um sich und übersehen, dass die Forderung gleich in mehreren Punkten blöd oder zerstörerisch ist. Da wäre zum Ersten einmal zu fragen, wie … Weiterlesen …

Der Offizier 4/19 Wehr- und sicherheitspolitisches Bulletin Nr. 16/12/19

Hier finden Sie die elektronische Vorabversion von  „Der Offizier“ Ausgabe 4/19 zum Donwloaden und hier zum Blättern! Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser! Ein sachlicher, verstörender Bericht des Generalstabschef und ein klares noch präziseres Papier des amtierenden Verteidigungsminister, also jener beiden Funktionen in der Republik Österreich, die wissen müssen, wovon sie sprechen, sagen uns, dass … Weiterlesen …

Landesverteidigung: Showdown bei den Regierungsverhandlungen Wehr- und sicherheitspolitisches Bulletin Nr. 15/11/19

In Kürze sollen wichtige Weichenstellungen getroffen werden Wien (OTS) – In den letzten Tagen drangen verschiedenste Vorschläge und Szenarien aus den Verhandlungen zum Thema Bundesheer an die Öffentlichkeit. Derartige Kommentare und Verhandlungs-Leak stehen immer im Verdacht, Teil einer Strategie zu sein, und nicht den wahren Sachverhalt abzudecken. Der wahre Sachverhalt besteht darin, dass das Bundesheer … Weiterlesen …

„Äpfel“ und „Birnen“ Wehr- und sicherheitspolitisches Bulletin Nr. 14/11/19

Ein schneller Blick auf die mit Österreich aus unterschiedlichsten Gründen unvergleichbare Schweizer Dienststruktur. Den österreichischen 6 Monaten Grundwehrdienst (180 Tage) stehen verpflichtete 240 Tage Schweizer Wehrdienst gegenüber. Wenn man darüber hinaus berücksichtigt, dass sich die Gesamtübungspflicht z.B. eines zu Kaderaufgaben verpflichteten schweizerischen Wachtmeister im Bereich von 440 Tagen bewegt nehmen sich die 300 Tage eines … Weiterlesen …

Powered by Martin HEINRICH